top of page
14.png
Von X Punkten und Portalen
Kosmische Kommunikation

Um spirituelle Vollendung zu erlangen eignen sich nicht alle Orte gleich gut. Aus manchen Regionen der Erde erreichen uns Berichte, die an anderen Orten unmöglich erscheinen. Etwas ist dort anders.

 

Vielleicht hat dies auch etwas mit der 2008 von Wissenschaftern der NASA verkündeten Entdeckung zu tun. Sie entdeckten ein Netzwerk aus Portalen um unseren Planeten herum, die sich dutzende Male pro Tag öffnen. 

X Punkte

X - Punkte werden diese Portale oder Öffnungen wegen ihrer Form genannt. Manche von ihnen sind klein und kurzlebig, andere riesig und anhaltend. Es sind Kreuzungspunkte, an denen sich die Erde über das Magnetfeld mit dem der Sonne verbindet und einen ungestörten Fluss an Partikeln ermöglicht. 

Die Brücke, die auf diese Weise entsteht, verbindet die Sonne mit der Erde - aber genauso gut kann sie uns auf diese Weise mit weiter entfernten Sternensystemen verbinden. 

Tempel als Bezugspunkte

Was, wenn Tempelanlagen dazu geeignet sind, eine Verbindung zu diesen kosmischen Portalen herzustellen. Es sind ähnliche elektromagnetische Prozesse, die im All zu beobachten sind, wie bei den Tempelanlangen. 

Viele Tempelanlagen stellen einen Bezug zu einem bestimmten Sternsystem her. Könnten sie den Menschen über die Portale im Weltraum mit dem jeweiligen System verbinden? 

Image by Deva Darshan

Was die alten Schriften sagen

In Südindien wurden die Tellurischen Ströme als Schlangen bezeichnet, die sich "wie auch immer" durch die Erde bewegten, im Himmel und darüber hinaus. Und sie wären die Pfeile der Zauberer. Zauberer waren (und sind) jene Menschen, die natürlich Energien ernteten, um sich mit ihrer Hilfe mit der Quelle der Schöpfung zu verbinden. 

Im Mittleren Osten, dem Morgenland, wurden die Zauberer Magier genannt. Und es ist spannend, dass die alten Chinesen, Maya und Ägypter für Magier ein X als Zeichen verwendet haben, das an die X Punkte im All erinnert. Man kann annehmen, dass die Zauberer und Magier der damaligen Zeiten in der Lage waren, die Qualitäten der Energien zu fühlen, zu erkennen, zu leiten und für jeden beliebigen Zweck und anwenden zu können. Sei es Heilung, persönliches Einstimmen auf göttliche Weisheiten, Schamanismus oder andere nützliche Dinge.

Energie ist neutral und kann zum Guten und zum Schlechten verwendet werden. Daher ist es nicht weiter verwunderlich, dass das Wissen nur einer kleinen Gruppe Eingeweihter zugänglich ist, um Missbrauch zu verhüten. Dass die großen Orden (zu diesem Zweck?) stets einen inneren und einen äußeren Kreis haben, dazu hinter einem anderen Fenster mehr! 

bottom of page