top of page
3.png

Imagination 

Die Bedeutung der Imagination wird häufig unterschätzt

Man könnte die Kraft der Imagination als weibliche Kraft betrachten. Sanft ist sie und scheint vielleicht zunächst den männlichen Kräften unterlegen. Tritt man aber einen Schritt zurück, erkennt man das feste Gerüst, das sie geschaffen hat und welches alles durchzieht.

"Im psychotherapeutischen Sinne ist Imagination das Vermögen, bei wachem Bewusstsein mit (zumeist) geschlossenen Augen innere bzw. mentale Bilder wahrzunehmen."  Quelle: Wikipedia

Die Imagination ist ein ganz sanftes Mittel und wir können uns häufig nicht vorstellen, welchen kraftvollen Einfluss sanfte Dinge entfalten können. Aber so ist es und mit dem folgenden Beitrag möchte ich diese Kraft ein wenig bekannter machen.

Imagination in Therapie, Coaching und Alltag

Die Imagination ist in der Therapie ein anerkanntes Heilverfahren. Die Hypnotherapie bedient sich ihrer, sowie Schematherapie und das daraus entstandene Schemacoaching. Auch im systemischen Kontext kommen Imaginationen gezielt zum Einsatz. Mit ihrer Hilfe erhalten wir sanft Zugang zu Bereichen, die uns sonst verschlossen blieben. Aber nicht nur das! Sie ist ein wunderbares Werkzeug zu unserer inneren Führung!

Wie funktioniert Imagination?

Für unser Unterbewusstsein macht es keinen Unterschied, ob eine Situation in einer Imagination erlebt wurde, oder ob es sich um eine Erinnerung handelt. ​Wir können mit Imaginationen unsere Geschichte neu schreiben. Das löscht keine Erinnerungen aus, fügt aber positive Erinnerungen und optimale Abläufe hinzu. Und das wirkt. 

 

Wusstest du, dass sich eine Erinnerung jedes Mal ein wenig ändert, wenn wir sie hervor holen, uns erinnern und sie wieder abspeichern? Erstaunlich, nicht war?! Das Schemacoaching nutzt Imagination zum "imaginativen neu Schreiben". Das bedeutet, dass du zu den Erinnerungen an Erlebnisse, die dein Handeln einschränken und negativ beeinflussen, optimal verlaufene Erinnerungen schaffst.

 

Beispiele für Imagination im Alltag

Beispiele gibt es viele. Bestimmt fällt dir etwas ein! Sende mir deine Geschichte, und inspiriere andere!

Imagination & Reiten

Imaginationen im Reiten haben den Zweck, Widerstände zu vermeiden. Sie lassen den Körper geschmeidig und geerdet sein und den Geist entspannt und in die Zukunft orientiert.

Aufgehängt wie eine Marionette

Aus dem Reiten, aber auch im Büro angenehm: Stell dir vor, du würdes am höchsten Punkt deines Kopfes wie eine Marionette an einer Schnur hochgezogen werden. Du kannst dich entspannen, weil du gehalten wirst. Die gleiche Wirkung erzielst du, wenn du dir eine Länge vorstellst. Spüre, wie du von unten nach oben auf wundersame Weise länger wirst. Im Körper passiert dabei Folgendes: Du steuerst mit dem Bild die unbewusste Tiefenmuskulatur an. Das sind ausdauernde Muskeln, die aber gegen die kraftvollen oberflächlichen Bewegungsmuskeln nicht ankommen. So entstehen Verspannungen und Schmerzen bis hin zu Veränderungen am Skelett. Mit diesen Vorstellungen hilfst du deinem Körper, sich gesund und physiologisch zu bewegen.

Denken in Richtungen 

Aus der Alexandertechnik, einer fantastischen Haltungs- und Bewegungsschulung, die gene von Musikern genutzt wird, kennen wir das Denken in Richtungen und das Denken von Längen. In der Vorstellung lassen wir unsere Bewegungen nicht da enden, wo sie zu enden scheint, sondern darüber hinaus. Wir denken uns die innere Seite unserer Beine oder unsere Taille lang, wenn wir krumm gehen oder sitzen. Diese Vorgehensweise bewirkt, dass wir eine Fehlspannung mit Lösung statt mit einer anderen Spannung auflösen. Eine sehr elegante Methode, die mit ökonomischen Bewegungen und Schmerzfreiheit belohnt wird.

Eine spannende Geschichte 

Hier findest du bald eine weitere spannende Geschichte. Vielleicht deine eigene! - Sende mir deine Geschichte!

Eine spannende Geschichte 

Hier findest du bald eine weitere spannende Geschichte. Vielleicht deine eigene! - Sende mir deine Geschichte!

Eine spannende Geschichte 

Hier findest du bald eine weitere spannende Geschichte. Vielleicht deine eigene! - Sende mir deine Geschichte!

Begriffe & Techniken

Visualisation

Die Visualisation ist eine besondere Form der Meditation, in der nicht die Stille des Geistes gesucht wird, sondern dieser auf eine imaginative Reise geschickt wird. Die Reise kann in einen inneren Tempel führen, wo du alleine bist und dich reinigen kannst und andere Wesen wie Engel, Meister, Krafttiere oder andre Menschen und ETs treffen kannst.

Mentaltraining

Beim Mentaltraining im Sport wird beispielsweise darauf Rücksicht genommen, dass psychische Vorgänge Auswirkungen auf Bewegungsabläufe haben. Als Techniken können zum Beispiel Zentrierungen und Autosuggestion zum Einsatz kommen. Bewegungsabläufe werden ebenfalls in Ruhe imaginiert.

Affirmation

Affirmationen sind positiv formulierte Zielsätze in Gegenwartsform. Wie zum Beispiel: Die Arbeit geht mir leicht von der Hand. Oder: Ich bin voller Liebe und heile vollständig. Affirmationen haben ihre Fans und Kritiker. Für sie spricht, dass sich ihr autosuggestiver Charakter bei vielen Menschen sehr positiv auswirkt. Dagegen spricht die Gefahr, sich den Misserfolg zu bestätigen.

Trance

Als Trance werden Vertiefungszustände bezeichnet, die von leicht zu tief reichen können. In einer Volltrance ist die betreffende Person "weggetreten". In Aufstellungen und geführten Imaginationen verwenden wir eine sogenannte Halbtrance, bei der wir zugleich im Raum als auch in unserer Rolle sind. Gleichzeitig sind wir tief im Erleben und bleiben Beobachter. Dieser Trancezustand zeichnet sich dadurch aus, dass wir entspannt und wach zugleich sind und Zugang zu vergrabenen Ressourcen frei legen können.

Aufstellung

Die systemische Aufstellung ist in dem Sinn keine Imagination, als dass sie sich in erster Linie an Körperphänomenen orientiert, nicht an Bildern die möglicherweise vom Verstand erstellt wurden. Aufstellungen können aber auch so durchgeführt werden, dass man in tiefe (innere) Dialoge zwischen den einzelnen Positionen geht.

Image by Bogomil Mihaylov

Du willst mehr? 

Diese Seite wird in Kürze erweitert, trage dich doch gerne unten in den Newsletter ein, dann bleibst du auf dem Laufenden! 

bottom of page