top of page
13.png
Silbury Hill
Ein künstlicher Hügel, aufgebaut wie eine Bio-Batterie
 

Einen Kilometer Luftlinie südlich von Avebury befindet sich ein künstlich angelegter Hügel, erbaut in 7 runden Terrassen. Organische und anorganische Schichten wechseln einander ab und die Spitze ist aus Kreide. Mit diesem Aufbau verhält sich der Hügel wie eine Batterie, die elektromagnetische Energie aufnimmt und zu bestimmten Zeiten wieder abgibt. 

Strom durch Sickerwasser

Die oben beschriebene elektromagnetische Energie entsteht durch einen Vorgang, der Adsorption heißt und bei dem Wasser in den porösen kalkhaltigen Boden rund um den künstlichen Hügel sickert. 

Energie aus dem Kosmos

Von oben strömt kosmische Energie herunter, was den Gipfel zu einem ganz besonderen Punkt macht. Ein Treffpunkt zwischen Himmel und Erde, zwischen Menschen und dem Göttlichen.

 

Wo sich die beiden Energien treffen, können Besucher zu manchen Zeiten im Monat interessante körperliche Phänomene beobachten. So zum Beispiel dass sich die obere Körperhälfte in die eine Richtung, die untere in die andere Richtung bewegt; als Reaktion auf die beiden unterschiedlichen Energien. 

Silbury Hill – Britain’s Giant Prehistoric Mound.jpg
Silbury Hill, Avebury.jpg

Dann, am Höhepunkt der Entladung, steht für etwa 20 Sekunden ein wabernder Energieball über dem Gipfel. Das wurde auch von den ansässigen Bauern bei Gelegenheit beobachtet. Beeindruckend! 

Jemand mit großem Wissen hat diesen Hügel errichtet. Welchem Zweck hat er gedient? Was kann man mit Energie ausrichten, die an diesem Treffpunkt irdischer und kosmischer Strahlung so stark hervor tritt? ... 

bottom of page