top of page
5.png

Zukunftsvision

Unser Universum steigt auf - was bedeutet das für uns Menschen? 

Aufstieg - Licht strömt auf die Erde

 

Alles ist Schwingung - wir, die Erde, das Universum - und die Frequenz dieser Schwingung erhöht sich messbar. Wir sind mittendrin in einem Veränderungsprozess, der Aufstieg oder Aufstiegsprozess genannt wird. Dies geschieht, weil wir dem auf Seelenebene im Zuge der Harmonischen Konvergenz 1987 zugestimmt haben. Unsere Aufgabe ist nun, uns an die neuen Gegebenheiten anzupassen.

 

Vielleicht lässt sich das, was wir gerade erleben, am besten so beschreiben: Unser Leben bisher hat einem Gang durch einen relativ dunklen Raum geglichen. Wir konnten ein bisschen um uns herum erkennen, aber nicht wirklich weit sehen. Nun hat aber jemand das Licht angeknipst und der vormals dunkle Raum um uns herum ist plötzlich hell erleuchtet. Wie am Morgen im Club ist plötzlich alles klar zu erkennen. Was wir und andere früher gut in der Dunkelheit verbergen konnten, liegt nun offen vor uns. Seien es unsere Schwächen oder Wahrheiten und Unwahrheiten.  Aber auch neue Werkzeuge und bisher ungeahnte Möglichkeiten.

Licht ist Energie ist Information

Praktisch dreht sich für uns alles darum, uns in die Lage zu versetzen, die hohen Energien aufnehmen und halten zu können.

Die harmonische Konvergenz von 1987

Die Harmonische Konvergenz von 1987 markiert einen Wendepunkt. Die Karmabilanz ist ausgeglichen, wir sind bereit, weiter zu gehen. Der Aufstieg wurde beschlossen und wir haben kraftvolle Werkzeuge für unseren Weg erhalten. Mehr darüber im Blog!

Wechsel von der 3. zur 5. Dimension

Eine Dimension ist ein Schwingungsbereich und wenn du hauptsächlich in einem bestimmten Bereich agierst, dann ist das "deine Dimension". In der 3. Dimension leben wir sehr materialistisch geprägt und berauschen uns an Gefühlen. Das Leben wird sehr intensiv gelebt, und es ist voll großem Glück und ebenso großem Leid. Konkurrenz und Rivalität bestimmen unser Denken. In der 4. Dimension haben wir unsere Herzen der Nächstenliebe und einem gesunden Selbstvertrauen geöffnet. In dieser Dimension beginnen wir, uns an frühre Leben zu erinnern und eine Vorstellung davon zu generieren, wer wir wirklich sind. Schönheit und Miteinander prägen unser Denken. In der 5. Dimension nehmen wir Abstand zu dramatischen Inszenierungen und Handlungen, die eine lange Pendelbewegung an Reaktionen auslösen. Wir leben wir unser Leben auf einer soliden spirituellen Basis und haben eine starke innere Führung, die uns in Weisheit leitet und der wir gelernt haben zu vertrauen. Wir übernehmen vollkommen die Verantwortung für unser Erleben und lösen uns vollständig aus dem Spiel von Schuld & Sühne. Wir erkennen, dass das Leben eine Inszenierung ist, von uns (mit-) erschaffen, um zu lernen, zu forschen und zu wachsen. Die Ausrichtung nach innen und zur Quelle prägt unser Sein.

Das Leben im neuen goldenen Zeitalter

Goldene Gemeinschaften

 

Wenn ich in die Zukunft sehe, dann werden mir hochschwingende Gemeinschaften glücklicher Menschen gezeigt, die voller Zufriedenheit ihrem Tagewerk nachgehen. Das Leben ist sehr frei, wir reisen nicht mehr so viel und auch das Internet hat an Bedeutung für Informationsaustausch, Inspiration und Zeitvertreib verloren. 

Es gibt noch Austausch über Internet, wenn wir etwas recherchieren wollen. Meistens reisen wir zu denen, die wissen und können, was wir lernen wollen - und lernen direkt von ihnen. Wir leben allgemein an Orten, die unsere Interessen unterstützen. Menschen, die sich für Mathematik interessieren, leben zum Beispiel gemeinsam in einer Stadt voller Mathematiker, die damit zu einem Schmelztiegel für diesen Themenbereich wird. Handwerker reisen zu oder mit Meistern, tauschen sich aus und lernen dort - und bringen dann ihr Können dahin, wo sie leben (wollen) und gebraucht werden.

 

Es gibt keinen existenziellen Druck und wir arbeiten mit Hingabe und Freude. Wir fahren nicht mehr auf Urlaub, um uns für die schwere Arbeit zu belohnen, sondern verreisen um eine Weile an einem bestimmten Ort zu leben, zu lernen und zu wachsen. Alles geschieht mit Liebe und Hingabe. Informationen und neue Erkenntnisse sind über das kollektive Bewusstsein für alle gut abrufbar. 

Gier und Übervorteilung anderer gibt es nicht mehr. Wir haben verstanden, dass wir AllEins sind und nicht gewinnen, wenn unser Gegenüber verliert. Deshalb funktioniert es. Und weil es funktioniert, verstehen auch unsere jüngeren Geschwister.

 

Das ist meine Zukunftsvision. Sie tritt bereits in Teilen ein. Wann sie den Mainstream erreicht haben wird ... wir werden sehen. 2025 soll die Schwingung des Planeten zu hoch für das niedrig schwingende Böse sein. Dann ist zu erwarten, dass viele Konflikte nicht weiter genährt und aufgegeben werden. Heilung auf allen Ebenen kann beginnen.

Es gibt jetzt schon immer mehr Menschen, die sich zu goldenen, selbstorganisierten Gemeinschaften zusammen finden, auch wenn es nicht überall gleich das glänzende Ökodorf ist. 

Lies im nächsten Abschnitt über den Kosmischen Fahrplan!

2032 beginnt das neue goldene Zeitalter...

IMG_7133.jpeg

2012 der kosmische Moment

Mit dem kosmischen Moment am 21.12.2012, der auch von den Mayas vorher gesagt wurde, endete die 260.000 Jahre währende Atlantische Ära. Wir befinden uns nun mitten in der 20-jährigen Übergangszeit, bevor 2032 das neue goldene Zeitalter beginnt. 2012 haben unbeschreiblich hohe Energien begonnen, auf die Erde zu strömen. Dieses Licht hat den Umbruch ermöglicht und ausgelöst. Die Zeit der Verschleierung ist vorüber, das Licht geht an.

2012 - 2023 Einatmung

Schöpfung geschieht in einer kosmischen Ausatmungsphase, die 26.000 Jahre dauert. Gefolgt von einer Einatmungsphase, bei der überholte Strukturen zerstört werden. Die letzte kosmische Ära hatte 10 Ausatmunsphasen und von 2012 bis 2023 erleben wir eine 11jährige Einatmung, gefolgt von einer 9jährigen Ruhepause.

2023 Verschmelzen mit Seele & Monade

Zwischen dem 22. Oktober und dem 11. November 2023 erleben wir ein enormes Anheben der Frequenz weltweit. 8% der Menschheit werden danach in der Lage sein, mit ihrer Monade, ihrer ICH BIN Präsenz zu verschmelzen.

2025 das Böse hat die Erde verlassen

Mit dem Anheben der Frequenz unseres Planeten konnten zunehmend hochschwingende Wesen zurück auf die Erde kommen. Aber niedrigschwingende Wesen müssen die Erde verlassen. Hass, Neid, Gier, Kontrollsucht, Unterdrückung und das Spiel mit der Angst sind niedrig schwingende Energien, die auf einem hochschwingenden Planeten nicht mehr existieren können. Bis 2025, so wird vorausgesagt, muss das Böse die Erde verlassen. Ich stelle mir vor, dass dann schwelenden Konflikten der Nährboden entzogen wird, so dass die übrig bleibenden Flammen endgültig gelöscht werden können. Was wirklich geschehen wird, wird uns bald offenbar werden.

2032 Beginn neues goldenes Zeitalter

Basierend auf den Vorhersagen, wird die Welt 2032 ein völlig neues Gesicht haben. Wirtschaft, Zusammenleben, Bildung, alles wird sich verändert haben. Wenn du tiefer in dieses Thema eintauchen möchtest, sende mir eine Nachricht!

bottom of page